Nextbookup schreitet mit Crowdpublishing gut voran!

Seit August 2014 ist der Werbespot vom Crowdfunding-Verlag Nextbookup draußen. Nun steht das ungefähre Datum für den Start unser internationalen Literatur-Crowdfunding-Plattform fest.

Nachdem es bei Nextbookup nach außen sehr ruhig geworden ist, hat Nextbookup eine wunderbare Neuigkeit. Nicht nur, dass seit Mitte August 2014 der neue Werbespot von Nextbookup auf Youtube online ist und auf der Startseite der schicken Website betrachtet werden kann. Nein, auch in einer anderen Sache schreiten wir voran. Unter harter Arbeit ist in den letzten Wochen einiges im Hintergrund beim Nextbookup-Verlag passiert.

Neben weitere Vorbereitung für den Start einer internationalen Literatur-Crowdfunding-Plattform – womit nun feststeht, wer, für welche Aufgaben im Verlag zuständig ist – steht auch fest, dass im Frühling 2015 der Start der Plattform in vier Sprachen feststeht. Neben der Heimatssprache Deutsch, wird Nextbookup auch in Englisch, Spanisch und Französisch die kommende Plattform starten. In kürze werden auch die Gespräche über die Entwicklung der Crowdfunding-Plattform starten und dabei setzt Nextbookup auf Erfahrung. Bis Mitte Dezember 2014 rechnen wir mit einer Vereinbarung für die Entwicklung der Plattform. Dann wird auch der Name des Kooperationspartners bekannt gegeben, der hinter der Entwicklung der Crowdfunding-Plattform steht.

Aber nicht nur das internationale Crowdpublishing von Nextbookup ist ein Merkmal, sondern auch individuelle und einzigartige Bücher, die durch Fanpakete erweitert werden. Im jeden Fanpaket erhält man dabei ein T-Shirt, eine Tasse, ein Mousepad und ein Kugelschreiber mit den Grafiken des Werkes. Hinter individuelle Bücher versteht Nextbookup ein Hardcover, mit einer persönlichen Widmung im Buch. Dabei wird für jede Kundenbestellung des persönlichen Hardcovers das Buch frisch gedruckt und von der Druckerei aus zum Kunden ausgeliefert. Dies ist aber nicht das einzige, was unsere Alleinmerkmale sind. Bei den Crowdfunding Buchprojekten wird es auch eine weitere Spezialität für den Leser geben. Die Namensnennung in der Hardcover-Ausgabe für 40 Personen oder Unternehmen auf einer Hardcover-Buchseite.

Als nächster Schritt werden wir auf Startnext unser erstes Crowdfunding-Projekt starten. Dabei sollen die ersten Buchprojekte von Nextbookup finanziert werden und danach erfolgreich auf den Markt gebracht werden. Ab diesen Zeitpunkt kann man auch alle Verlagsprodukte durch das Crowdfunding-Projekt erhalten. Mit einigen Autoren stehen wir schon in Gesprächen, wir nehmen aber gerne noch weitere Autoren für das kommende Crowdfunding-Projekt im Dezember auf. Schwerpunkt der Verlagsarbeit wird dabei Belleristik, Krimi, Gesellschaftskritik, sowie Kinder- und Jugendliteratur sein. Wobei der Verlag auch für andere Buchthemen offen ist. Manuskripte mit einem passenden Exposé kann man an die folgende Verlags-Email-Adresse mail(at)nextbookup.eu schicken.

Nebenbei werden 5% der Verlagsumsätze für gemeinnützige Zwecke abfließen. Dafür wird die Cultura Interventus gUG vom Nextbookup-Geschäftsführer Patrick Frank im Frühling in Kirchberg (Hunsrück) gegründet. Die Gelder sollen dabei für Kultur, Jugend- und Altershilfe verwendet werden. Zurzeit werden dafür Projekte vorbereitet, genaueres soll dabei im Januar 2015 durch eine passende Pressemitteilung präsentiert werden. Wieso der Geschäftsführer Patrick Frank – auch Gesellschafter von Nextbookup – ein Teil der Umsätze seines Verlages für gute Zwecke verwenden will: „Für mich war es immer wichtig, dass man etwas bewegen kann. Nicht nur als Unternehmer, sondern auch als Mensch für die Gesellschaft. Und durch 5% der Verlagsumsätze für gemeinnützige Zwecke werde ich meinen ehrlichen Beitrag dazu beigeben und nicht wegen irgendwelchen billigen PR-Zwecken. Für mich war die Forderung der Jugend schon durch Freizeitarbeit wichtig gewesen, dies werde ich nun durch die Cultura Interventus weitermachen. Nebenbei ist mir die Kultur vor Ort sehr wichtig und weiß auch, dass uns die Altershilfe in den nächsten Jahren viele Probleme verursachen wird. Weshalb hier nicht zuschauen angesagt ist, sondern handeln. Ich wäre froh, wenn es mehr Unternehmen gäbe, die nicht aus PR-Gründen Spenden, sondern weil es unsere Gesellschaftsprobleme löst!“

Übrigens ist bei uns für den Start der internationalen Literatur-Crowfunding-Plattform eine Stelle als Marketingmanager/in frei, dazu wird noch ein entsprechender Blogartikel am Samstag erscheinen.

Leave a Comment

Newsletter

Make sure you don't miss anything!