Salahdin Koban veröffentlicht sein neues Buch unter Nextbookup

Salahdin Koban wird bei dem Nextbookup Crowdfunding-Verlag seinen ersten Roman „Wenn die Liebe zum Feind wird“ in mehreren Sprachen veröffentlichen.

Im Mai 2015 hatte der Nextbookup Crowdfunding-Verlag seine neuen Geschäftsfelder vorgestellt, unter anderem das neue Geschäftsfeld „Nextbookup Translation-Rights“. Aktuell werden schon 4 von 5 Geschäftsfelder betrieben. Nun soll das letzte Geschäftsfeld „Nextbookup Translation-Rights“ auch praktisch mit dem ersten internationalen Roman „Wenn die Liebe zum Feind wird“ umsetzt werden, welches schrittweise in mehreren Sprachen erscheinen wird.

In dem Roman, „Wenn die Liebe zum Feind wird“, handelt es sich um die Liebesgeschichte von einem Paar – der junge Kurde Azad (Sunnit) und die Araberin Yasmin (Schiitin) -, das ursprünglich aus dem Nahen Osten kommt und vor diversen Problemen in ihrer Beziehung stehen. Probleme, die nichts mit ihnen persönlich zu tun haben, sondern von ihrem Umfeld ausgehen. Der Roman basiert auf einer frei erfunden Geschichte, die auch aus dem wahren Leben Ornamente trägt und zeigt, wie schwer es ist eine Beziehung aufrecht zu halten, wenn als dagegen spricht zusammen zu bleiben. Es bietet auch ein Spiegelbild der zwischen menschlichen Beziehungen im Nahen Osten auf deutschem Boden.

Es mag schwer sein für ein Mitteleuropäer sich vorstellen zu können, warum das Ganze eine große Diskussionsplattform bietet, da es hier zulande eigentlich was völlig normales ist, eine Liebesbeziehung zu führen. Leider ist das noch nicht in Köpfen, der desintrigierten Gesellschaft angekommen, die hauptsächlich aus dem Nahen Osten stammen angekommen. Dies Buch zeigt vor welchen Problemen man genau steht. Natürlich enthält es auch Ausschnitte von Problemen, einer ganz normalen Beziehung, die auch ganz normale Menschen ohne Migrationshintergrund sehr gut nachvollziehen.

Die Familie des Autors Salahdin Koban stammt aus dem Nahen Osten, genauer gesagt aus dem Kurdengebiet zwischen dem Irak und der Türkei. Ein Teil der Familie kommt dabei aus der Stadt Dohuk, eine Stadt in der Autonome Region Kurdistan im Nordirak und der andere Teil der Familie aus Riha – eine Stadt in der Türkei, die in der Nähe von Kobane liegt. Der Autor selbst hatte mal bei der Stuttgarter Nachrichten – die den Autor schon Portrait hatten – gesagt: „Ich liebe die Landschafft dort, das Gebirge, ich mag die Menschen – das kurdische Volk kämpft seit 90 Jahren für seine Anerkennung.“ Er selbst betrachtet sich als Deutsch-Kurde, ist seit 2010 aktives Mitglied in der CDU und ein Moslem. Salahdin Koban kennt sich somit den Kulturen vom Nahen Osten und von Deutschland am besten aus.

Am 10. November 2015 wird Nextbookup die deutsche E-Book-Ausgabe veröffentlichen und am 20. November 2015 folgen dann die Taschenbuch-, Hardcover-, Noblebook- und Fanbundle-Ausgaben. Unter der Fanbundle-Ausgabe erhalten die Leser ein/e Hardcover, Tasse, Lesezeichen, Postkarte, Poster und limitierte Namensverewigung. Was ist aber eine Noblebook-Ausgabe? Es ist ein Hardcover-Einzeldruck mit einer selbst ausgewählten geschriebene persönliche Widmung, genau richtig für Leseratten.

Schon jetzt kann man den Roman „Wenn die Liebe zum Feind wird“ in deutsche Sprache beim eigenen Onlineshop Novelsquare vorbestellen. Um die arabische, türkische oder kurdische (Sorani) Buchausgabe kaufen zu können, muss man noch etwas warten. Erst zum Frühling 2016 werden die anderssprachigen Ausgaben erscheinen und ab Dezember 2015 kann man die anderssprachigen Ausgaben dann auf Novelsquare vorbestellen.

Link zur Vorbestellung beim Novelsquare-Onlineshop: http://www.novelsquare.de/shops/liebe-feind-wird/

 

Leave a Comment